Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Jetzt Felgen konfigurieren und als Kompletträder direkt online kaufen!

Die richtige Felge kaufen

Felgenkonfigurator---Felgen_web.jpg Felgen muss man nicht erst wechseln, sobald sie beschädigt sind. Sie können auch neue Felgen kaufen, wenn Sie neue Kompletträder anschaffen oder einfach aus ästhetischen Gründen, damit Ihr Fahrzeug besser aussieht. Hier erfahren Sie, was Sie beachten müssen, wenn Sie sich für einen Felgenkauf entschieden haben.

Der Felgenaufbau


Felgen bestehen entweder aus Leichtmetall (Alufelgen) oder aus Stahl (Stahlfelgen): Eine Leichtmetallfelge wird gegossen, während eine oft einteilige Stahlfelge aus warm gewalztem Stahl hergestellt wird. Zudem können Felgen mehrteilig oder einteilig sein, wobei mehrteilige Felgen meistens für die Leichtmetallvariante verwendet und seitlich am Reifen verschraubt werden. Eine Leichtmetallfelge verringert das Gewicht des Komplettrads und man erkennt sie an den deutlich sichtbaren Schrauben am Felgeninnenrand. Einteilige Felgen wiederum (wie eben die Stahlfelge), die aus einem Stück gegossen werden, werden dagegen über das Felgenhorn aufgezogen. Auch bei der Nutzung gibt es Unterschiede, denn Stahlfelgen verwendet man tendenziell eher im Winter, während Alufelgen tendenziell eher im Sommer genutzt werden.

Die bestmöglichen Kompletträder


Egal ob Ganzjahresreifen, Winterreifen oder Sommerreifen: Für gewöhnlich werden neue Reifen vom Fachmann auf die vorhandene Felge aufgezogen und anschließend an das Fahrzeug montiert. Bei einem Komplettrad hingegen erwerben Sie Reifen und Felge gemeinsam, die Ihr Premio Partner anschließend aufzieht und das das so entstandene Komplettrad bei der Montage direkt am Fahrzeug anbringt. Dem Fahrzeugschein Ihres Fahrzeugs können Sie zwar grundlegende Informationen über jedes Rad entnehmen - wie Felgenbreite, Höhe und Durchmesser. Bei dem Premio Partner in Ihrer Nähe können Sie aber auch eine Beratung in Anspruch nehmen. Wir geben Ihnen gerne Auskunft sowohl in Detailfragen, wie z.B. darüber, welche Bedeutung die Einpresstiefe für Sie hat, als auch in der generellen Frage, welches Produkt das passende für Sie ist.

Der Felgenkonfigurator


Ob Ihre Wunschfelge auch zu Ihrem Fahrzeug passt, können Sie aber auch mithilfe des Felgenkonfigurators ermitteln. Entscheidend ist auch die Felgengröße, die sich aus Felgenbreite und Felgendurchmesser zusammensetzt und meistens in Zoll angegeben wird. Der Felgenkonfigurator (s.o.) hilft Ihnen dabei die passende Wunschfelge für Ihr Kfz zu ermitteln. Geben Sie einfach im Konfigurator Ihre Schlüsselnummer -alternativ können Sie die Fahrzeugdaten auch manuell eingeben. Anhand unserer Grafik können Sie erkennen, wo Sie die entsprechenden Daten in Ihrem Fahrzeugschein oder Ihrer Zulassungsbescheinigung finden.

Die Chromfelge: Direkt aus dem Motorsport

Felgenkonfigurator---Chromfelge_web.jpg Aus dem Motorsport ist außerdem die Chromfelge bekannt. Auch diese kann man sich mittlerweile auf den eigenen Pkw montieren lassen. Dabei handelt es sich um Alufelgen, die
mit einer dünnen Chromschicht überzogen werden. Sie sind somit widerstandsfähiger als eine gewöhnliche Alufelge und unterscheiden sich von dieser zudem durch ihre Hochglanzoptik. Allerdings sind sie im Umgang nicht unempfindlich: So muss man beim Polieren sehr sorgfältig bei der Wahl des Reinigungsmittels sein. Zudem sind Chromfelgen mitunter stoßempfindlich und es kann zum Blasenwerfen oder Verfärbung bei nicht ordentlicher oder zu dünner Chromschicht kommen.

Checkliste für den Felgenkauf:

Felgenkonfigurator---Checkliste_web.jpg Folgende Spezifikationen Ihrer Räder sollten Sie vor dem Felgenkauf in Erfahrung bringen:
  • Felgendurchmesser
  • Felgenbreite
  • Einpresstiefe
  • Lochkreisdurchmesser
  • Felgenhorn
  • Felgenbett
  • Radnabenbohrung
  • Lochzahl

Ganz wichtig: Bringen Sie das Gutachten der Hauptuntersuchung (auch bekannt als TÜV) Ihres Fahrzeugs mit.